SKULPTUREN

  

2010 / Juli

 

"KOSMISCHE LEITPLANKE "
Das Schicksal unseres Sonnensystems auf einer LEITPLANKE (55 m) mit Farben, Symbolen und Schrift dargestellt. Ort: Vor der historischen Ruine der Hohenburg in Homberg/Efze.

2010 / Juli

 

"ALLESERDE "
Installation gezeigt in der Ausstellung "Kunst in Marburg 2010". Veranstalter Marburger Kunstverein
2009 / September

 

"MUTTER-KIND-VATER " (Gentechnik)
Installation, Maße: 59x34x51 cm; Holz, Erde, verschiedene Materialien, DNA. Entstanden im Rahmen des Künstlersymposiums "Malva 2009" in Luchowo (Polen).
2009 / August

 

"COMPOSED SONGLINE" (Fotos)
Djareware der Urvater des Clans "Wilder Honig" singt die Welt ins Sein: das Land, die Berge, Flüsse, Vögel und Bäume. Die Welt Djarewares wird überlagert von einer anderen, der westlichen Kultur. Die Fotos entstanden im Gebiet des Aranda Clans in Zentralausstralien (Alice Springs und Umgebung) Ich danke dem Strehlow-Research-Center in Alice Springs für die Unterstützung.
 
 Djareware gibt ihnen Steinbeil und Speer
 
 Er schuf die Bäume und den Honigvogel
 
 Er spaltete die Erde mit seinem Steinbeil, Flüsse entstehen
 
2008 / Juni

 

"TITANIC 3" (Installation)
Gestaltet aus den Hinweisschilder auf der TITANIC und einem Liegestuhl. Kunstfeld Homberg-Mardorf (Hessen)
 
2008 / Juni

 

"DNA" (Installation)
Das Werk aus runden Silageballen (1,30x1,30 m) stellt einen Abschnitt der menschlichen Doppelhelix dar, mit der Außenstruktur und den zwei Basenpaaren. Die "DNA" ein Beitrag zur Ausstellung "Der Natur auf der Spur" des Hessischen Ministeriums für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz (Hessentag 2008) in Homberg/Efze. Presseberichte


 
2007 / Dezember

 

"TIERRA QUEMADA (gebrannte Erde) "
Steinskulptur aus Lesesteinen (12x5x0,5 Meter). Das Brandzeichen der Pionierfamilie Hermann Eberhard auf deren Estancia Puerto Consuelo, Patagonien/Chile. Ich bedanke mich bei der Firma Soc. Comercial e Industrial Mac Lean y Cie für die materielle und bei der patagonischen Zeitung Prensa Austral, Herrn Gabriel Leiva für die publizistische Unterstützung des Projekts.

 
2005 / April

 

"STEINSCHIFF BODO"
Denkmal für meinen Hund Bodo (1991 - 2005), ein Schiff aus blauen Basalt angetrieben von einem Segel aus Ahornblättern.
Presseartikel
 
2002 / November

 

"KRYONISCHER TANGO"
Im Jahre 2032 sind die eingefrorenen Köpfe von John und Helen wieder reanimiert worden.
Mittels Gehirnscanningprogramme können sie wieder mit der Außenwelt kommunizieren. Die Betrachter sehen auf einem Bildschirm, was die beiden gerade denken: sie erinnern sich an ihren Hochzeitstango.
Die Installation wurde in Gemeinschaftsarbeit mit B. Kolloch, J. Hering, U. Sitte und H. Schäfer erstellt.
Pressebericht
 
2002 / Juni

 

"MEACULPA"
Stahlplastik auf Fels montiert 2,20 x 1,40 x 1,20 m. Der Papst Johannes Paul II entschuldigt sich für die Verbrechen der Katholischen Kirche. Standort auf dem Kunstpfad ARS NATURA in Felsberg - Hesslar (Hessen).
Pressebericht
 
2000 / April

 

"BIMBES"
Skulptur einer Kuh auf Holzsockel 2,70 x 1,20 x 1,40 m zum
Thema Politik und Korruption für den Hessischen Landtag in Wiesbaden.
 

2000 / April

 

"TAISTELU"  (Der Kampf)
Skulptur Holz Stein 8 x 3,10 x 1,20 m in der Innenstadt von Kouvola (Finnland) als Teil der Ausstellung "Blau erscheint im Raum"
im Kouvolan Taidemuseo.
Die Skulptur befand sich in der Fußgängerzone von
Kouvola und wurde kurz nach Fertigstellung (aus politischen Gründen ?) mit Kettensägen und Vorschlaghämmern total zerstört.
Presseberichte
TV - Berichte: Finnisches Fernsehen, verschiedene Programme
Rundfunkinterviews: diverse finnische Sender
 
1997 / Juli

 

"00396982"  (Galgenkreuz)
Skulptur aus angebrannten Eichenbalken 3,40 x 1,20 x 1,30 m an der Bundesstraße 254 bei Homberg / Mardorf aufgestellt. Je nach der Perspektive der Autofahrer war ein Kreuz oder / und ein Galgen zu sehen.
Die Skulptur wurde am Karfreitag 1998 von unbekannten Tätern mit Benzin übergossen, angezündet und danach umgerissen.
Presseberichte
 


oben

Copyright 2005   H-J Bauer